Feuerwehrdepot doch wieder aufs Töbeli

Realisation: Matthias Zindel

Flawil weiss nicht wohin mit dem neuen Feuerwehrdepot. Nach einer Petition kommt es zur erneuten Kehrtwende. Laut einer ersten Beurteilung ist der Gemeinderat überzeugt, dass nur das Töbeli der geeignete Standort ist. Ausgerechnet dieser Standort wurde vom Stimmvolk bereits vor einigen Jahren abgelehnt. Wird sich der Gemeinderat tatsächlich auf diese politische Gratwanderung einlassen?

hinzugefügt am 08.02.12 im Channel: fürstenlandTV.ch

2 Kommentare

  1. August Holenstein − 09.02.12 10:30

    Sollte der Gemeinderat tatsächlich erneut den Standort Töbeli vorschlagen, widerspricht er seiner eigenen Vorgabe, die Finanzen der Germeinde stärken zu wollen; denn für dieses Grundstück liegt ein lukratives Angebot vor (während die Gegner nur mit dem Buchwert rechnen). Zudem ist die schnelle Zu- und Wegfahrt vom und ins Töbli keineswegs so gut wie vorgegeben wird (Verkehrsbeschränkungen und schmale Strassen gegen Westen, Bahnhofplatz).

  2. Ratskanzlei Flawil, Roman Weibel − 10.02.12 08:16

    Auszug aus dem «Anzeiger Flawil» vom 10. Feb. 2012:

    «Dem Gemeinderat liegt ein Kaufangebot für das gemeindeeigene Grundstück im Töbeli vor. Dieses bietet Fr. 500.--/m2, sofern gewisse Bedingungen erfüllt werden. Um diese Bedingungen einhalten zu können, muss u.a. eine Umzonung von der heutigen Gewerbe-Industrie-Zone in die WG4-Zone erfolgen.
    Die Fr. 500.--/m2 gehen von einer nutzbaren Bruttogeschossfläche (BGF) aus, die weder heute noch in Zukunft erfüllt werden kann. Selbst mit einer Umzonung oder mit einem Sondernutzungsplan mit Bonus kann dieser Teil der Bedingungen des Angebots nicht annähernd erfüllt werden.»

Kommentar schreiben

Kommentar